Hausbesuche

Ihr ICH zerfällt in die unterschiedlichsten Teilpersönlichkeiten. Der Traumatherapeut Jochen Peichl zeigt an vielen Beispielen, wie und warum diese verschiedenen Selbst-Anteile entstehen und wie mit diesen Anteilen kreativ gearbeitet werden kann. Menschen, die unter ihren inneren Widersprüchen und Zwiespältigkeiten leiden, wird dabei verständlich, dass hinter diesen Phänomenen verschiedene Persönlichkeits-Anteile stehen, die sich über die Jahre herausgebildet haben. Die Auseinandersetzung mit diesen "Inneren Kindern" hilft dabei, sich selbst besser zu verstehen, mögliche abgespaltene Teile zu integrieren und Verletzungen der Seele zu lindern.

 

Leseprobe:

buchTeile

"Das ... chinesische Schriftzeichen ... für Krise ... ist zusammengesetzt aus ... Gefahr und Chance oder Gelegenheit. Somit ist eine Krise nach chinesischem Verständnis eine gefährliche Gelegenheit- das klingt doch irgendwie ermutigend! Alle Symptome und Probleme, die ein Mensch hat, seien es Migräneanfälle just am Wochenende, Ängste über den Bahnhofsplatz zu gehen, vor anderen frei zu reden, ohne rot zu werden, oder Albträume und Flashbacks, haben gemeinsam, dass sie einfach passieren und uns nicht fragen, ob uns ihre Gegenwart passt oder nicht: Symptome entstehen ganz unwillkürlich, ganz gegen unseren Willen. Ein Symptom ist nach meiner Sicht ein Zeichen dafür, dass ein Grundbedürfnis eines Menschen nicht anerkannt und befriedigt ist. In diesem Sinne sind unsere Symptome Warnhinweise unseres Organismus, besser auf uns zu achten, obwohl natürlich klar ist: Symptome sind meist lästig, schränken mein Leben ein und verbreiten schlechte Laune. Dennoch haben sie es verdient, auch mal aus einer anderen Perspektive betrachtet zu werden.